PUBLIKATIONEN

am Mär 23, 2016

Schweizer Galexis: Fahrzeugqualifizierung nach EU-GDP-Leitlinien

Bereits seit Frühjahr 2013 sind die revidierten Leitlinien der GDP (Good Distribution Practice) innerhalb der EU in Kraft und die Pharmahersteller, ihre Logistikdienstleister und der Pharmagroßhandel bei der Sicherheit von Pharmatransporten deutlich  stärker  in  der  Pflicht.  Im  Sommer 2015 übernahm auch die Schweiz als eines der  wichtigsten  Herstellerländer  in  Europa die revidierten GDP-Leitlinien in nationales Recht. Die Initiative  unterstreicht, dass es bei Transportsicherheit keine nationalen Alleingänge mehr geben kann.

Quelle: Erschienen im CHEManager Ausgabe 6/2016, Wiley-Verlag

am Mär 18, 2016

PRESSEMITTEILUNG

Korntal-Münchingen, 16. März 2016

Pharmalogistik-Institut EIPL begrüßt die Veröffentlichung der neuen Spezifikation

Am 1. März 2016 wurde die neue DIN Spec 91323 veröffentlicht. Die Spezifikation des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN) definiert, in welchem Umfang temperaturgeführte Nutzfahrzeuge für den Pharmatransport auf ihre Eignung zu prüfen sind. „Anhand dieses Dokumentes sind nun standardisierte Prüfungen mit genau definierten Kriterien möglich“, erläutert Christian Specht, Geschäftsführer der EIPL European Institute for Pharma Logistics GmbH. Das Beratungs- und Qualifizierungs-Institut war an der Entwicklung des neuen DIN Spec aktiv beteiligt. „Die neue Spezifikation sorgt für Klarheit im Prüfprozess. Sie legt beispielsweise fest, bei welchen Außentemperaturen eine saisonale Fahrzeug-Qualifizierung zu erfolgen hat.“ Weitere Kriterien sind laut EIPL etwa die Anordnung der Temperatur-Messstellen im Laderaum und definierte Drehzahlen der Antriebseinheit des Kühl- bzw. Heizaggregats. „Diese konkretisierten Kriterien dienen nicht nur den Fahrzeugherstellern als Vorgabe, sie helfen auch den Betreibern von Kühlfahrzeugen“, so Specht. „Denn letztere stehen gemäß der EU-GDP-Leitlinie 2013 in der Pflicht, die grundsätzliche Eignung ihrer Fahrzeuge für die Distribution von Arzneimitteln nachzuweisen.“ Dies gelte unabhängig von Soll-Temperaturvorgaben für die Beförderung von Arzneimitteln. „Wir freuen uns, dass die DIN Spec nach einem langwierigen Abstimmungsverfahren nun erschienen ist“, sagt der EIPL-Geschäftsführer. „Das Dokument kommt nicht nur dem Bedarf der Fahrzeugbetreiber nach einheitlich und belastbar qualifizierten Fahrzeugen entgegen. Auch die Regierungspräsidien haben nun eine bessere Kontrollgrundlage zur Hand, wenn es um die Überprüfung von Pharmafahrzeugen geht.“

am Okt 13, 2015

PRESSEMITTEILUNG

Korntal-Münchingen, 13. Oktober 2015

Pharmalogistik-Institut EIPL jetzt auch in der Schweiz präsent:

Neuer strategischer Partner FABAG Fahrzeugtechnik AG

Die EIPL European Institute for Pharma Logistics GmbH weitet ihre Beratungs-Services rund um die

Pharmalogistik nun auch auf den Schweizer Markt aus. Hierfür hat das Institut aus Korntal-Münchingen bei Stuttgart eine strategische Partnerschaft mit der FABAG Fahrzeugtechnik AG aus Härkingen geschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Schweizer Pharmaherstellern, Großhändlern und Logistikdienstleistern insbesondere bei der Umsetzung der Good Distribution Practice (GDP) zu unterstützen. Denn ab dem 1. Januar 2016 tritt die GDP auch in der Schweiz in Kraft – auf Basis der bereits seit 2013 geltenden EU-GDP-Richtlinie. In enger Zusammenarbeit dem renommierten Nutzfahrzeug-Systemlieferanten FABAG AG übernimmt das EIPL-Institut die Qualifizierung von Pharmafahrzeugen und die Durchführung von Pharmatransport-Schulungen gemäß GDP. Auf Wunsch führt EIPL zudem Audits durch und unterstützt seine Kunden beim Aufbau oder der Optimierung von GDP-konformen Qualitätsmanagement-Systemen. „Pünktlich zur Einführung der GDP verstärken wir unser Engagement in der Schweiz und bieten der Schweizer Pharma- und Pharmalogistik-Branche gezielte Unterstützung bei der Prozessgestaltung und Umsetzung der neuen Richtlinie“, so EIPL-Geschäftsführer Christian Specht. „Mit der FABAG AG, einem ausgewiesenen Spezialisten für LKW-Aufbauten, Anhänger und Transporter haben wir hierfür einen starken lokalen Partner gefunden.“ Der EIPL-Partner FABAG AG präsentiert sich im Spätherbst dem Fachpublikum auf der Transport.ch in Bern: 12. bis 15. November 2015, Bernexpo, Halle 4.1, Stand C001.

Scroll to Top

HOME

UNSERE MISSION

Was wir tun nennt sich CONSULTING, wie wir es tun, nennt sich LEIDENSCHAFT.

ÜBER UNS

DIENSTLEISTUNGEN

PRODUKTE